DE IT EN

Das Timmelsjoch als große Bühne

6. December 2013

Die engen Kurvenradien und die einzigartige Hochgebirgslandschaft locken jedes Jahr zahlreiche Auto- und Motorradfahrer aufs Timmelsjoch. Aber auch bei Autoherstellern ist die Hochalpenstraße sehr beliebt.

Die Timmelsjoch Hochalpenstraße ist das perfekte Testrevier und wird deshalb von zahlreichen Marken gerne als Bühne genutzt. Erst kürzlich lud Mercedes Autojournalisten zum Gipfeltreffen nach Hochgurgl, um die Vorzüge seiner Allrad-Modelle zu demonstrieren.


Kantiges Design mal zwei.

„Tricky" Bedingungen
Obwohl derzeit Wintersperre herrscht wurde die Hochalpenstraße exklusiv für diese Mercedes-Testfahrten geöffnet, jedoch nicht restlos von Schnee befreit. „Tricky" Bedingungen also, wie es die Instruktoren nannten. Mehrere Zentimeter lockerer Neuschnee und darunter teilweise blankes Eis. Beste Voraussetzungen also, um ein Allradsystem auf Herz und Nieren zu testen. Und das taten die Medienverterter mit Benzin im Blut dann auch ausgiebigst. 


Winterfest: Steg und Mercedes CLA 4Matic.

Trotz tiefer Temperaturen keine Zitterpartie
Bei der Auffahrt zum 2.509 Meter hoch gelegenen Timmelsjoch konnten nicht nur die Boliden restlos überzeugen. Sie meisterten eisige Stellen, die Beschleunigung aus engen Kurven oder auch die herausfordernde Talfahrt – trotz niedriger Temperaturen – ohne Zitterpartie. Zu beeindrucken wusste aber auch die tief winterliche Hochgebirgslandschaft. Und am Ende waren sich alle einig: Ob mit oder ohne Allrad, eine Fahrt über das Timmelsjoch garantiert in jedem Fall puren Fahrspaß und ein unvergessliches Naturerlebnis.


Fahren auf Schnee: Eine Erfahrung. Fotos: Bruno König

Der Test zum Nachlesen gibt’s unter anderem auf:

Saisonende! Über die Timmelsjoch Hochalpenstraße wurde die offizielle Wintersperre verhängt. Das Motorradmuseum und das Panoramarestaurant haben auch im Winter geöffnet!

 
-7/8°
-/-
 
 
Newsletter