DE IT EN

Timmelsjoch Totenstein

19. October 2016

Ein sagenumwobener Fels befindet sich circa 200 Meter südlich der Architekturskulptur Schmuggler im Timmelstal: der Totenstein.

Über Jahrhunderte florierten der Handel und damit unweigerlich verbunden auch der Schmuggel über das Timmelsjoch. Immer wieder wurden Handelsreisende von plötzlichen Wetterumschwüngen überrascht. Der schräge Fels im Timmelstal bot willkommenen Schutz ... Einige überlebten, einige jedoch fielen den eisigen Nächten zum Opfer. Daher sein Name: Totenstein. Eine kupferne Stele direkt an der Straße weist auf den Totenstein hin und erzählt seine Geschichte.




Tote aus Südtirol, Deutschland und dem Ötztal

In den Sagen und der mündlichen Überlieferung besonders im Passeiertal spielt der Totenstein eine wichtige Rolle wegen der zahlreichen Menschen, die dort den Tot fanden. Solche Todesfälle ereigneten sich auch noch im letzten Jahrhundert. Am 2.7.1913, am 14.8.1920, am 5.8.1926, am 25.1.1935 und am 19.10.1935 sind dort Männer aus dem Passeiertal, aus Längenfeld im Ötztal, aus Schönen und Dessau in Deutschland sowie aus Bozen erfroren aufgefunden worden.

Saisonende! Über die Timmelsjoch Hochalpenstraße wurde die offizielle Wintersperre verhängt. Das Motorradmuseum und das Panoramarestaurant haben auch im Winter geöffnet!

 
-7/8°
-/-
 
 
Newsletter