MENÜ
NEWS

Ein 50-Jahr-Jubiläum mit Anlauf

Die Eröffnung der Hochalpenstraße auf österreichischer Seite erfolgte nach vier Jahren Bauzeit bereits am 17. Juli 1959. Die angestrebte Straßenverbindung mit Südtirol ließ aber weitere neun Jahre auf sich warten.

Zwar reichte auf der steilen italienischen Seite eine alte Militärstraße bis zwei Kilometer vor die Staatsgrenze. Doch wechselnde Regierungen in Rom, fehlendes Geld und angespannte politische Beziehungen im Zug der „Südtiroler Bombennächte“ verzögerten die Fertigstellung immer wieder. Am 15. September 1968 war es dann so weit. Die moderne Passstraße konnte endlich für den Durchgangsverkehr nach Südtirol freigegeben werden. Auch 50 Jahre später zieht die für viele schönste Panoramastraße Tirols tausende PKW- und Motorradfahrer in ihren Bann, die Fahrvergnügen und einmaliges Naturerlebnis schätzen.

 

„Timmelsjoch"-Buch zum Jubiläum

Anlässlich des Jubiläums bringt der Athesia-Verlag noch im Sommer eine Buch über die Timmelsjoch Hochalpenstraße heraus. Der vielversprechende Titel lautet: „Übers Timmelsjoch – Vom gefährlichen Saumpfad zur Traumstraße der Alpen“. Wir sind gespannt! Im September werden die 50 Jahre des Zusammenschlusses dann mit einem Festakt gefeiert. Dabei wird auch eine neue, sechste Station der Timmelsjoch Erfahrung unweit des Passmuseums auf Südtiroler Seite eröffnet. Darin enthalten ist eine Ausstellung zum Straßenbau der steilen Südrampe.



Auf der Südtiroler Seite gab es eine alte Militärstraße. Foto: Sepp Gasteiger


 

Weitere News

05.09.2018

Beeindruckende Aussichten, beeindruckende Fotos

Wir haben für euch eine kleine Auswahl der schönsten "Community-Fotos" der bisherigen Saison. 

Archiv

Eröffnung des neuen Museums Timmel_Transit
Vom Timmelsjoch zu Europas höchstem Bergwerk
Ötztaler Radmarathon – Straßensperre am 2. September 2018
Alle BeiträgeMore
Wir verwenden Cookies um Nutzung und Präferenzen der Besucher auszuwerten. Datenschutzrichtlinien   OK