MENÜ
NEWS

Neu 2018: Interreg Projekt - Museum Timmel Transit

Am Tag genau 49 Jahre nach der offiziellen Eröffnung der Straßenverbindung nach Südtirol/Italien gab es für die Timmelsjoch Hochalpenstraße einen Grund zum Anstoßen.

Vertreter aus Süd- und Nordtirol besichtigsten die Baustelle des zukünftigen neuen Museums "Timmel Transit", welches aus einer ehemaligen Kaserne von 1930 umfunktioniert wird. Damals waren noch Grenzbeamte in dem einfachen Gebäude an der Timmelsjochstraße untergebracht, heute soll daraus mit einem Budget von 1,5 Millionen Euro ein interessanter Platz werden, der den Besuchern die Baugeschichte der Straße, den Transit, archäologische Funde und das ehemalige Schmuggeln über den Pass zeigen soll.

Die geplante Eröffnung ist die 50 jährige Jubiläumsfeier am 15. September 2018. Neben einem neuen Parkplatz wird zudem auch eine Verbindung zum bestehenden Museum auf der Passhöhe mit einem Rundweg entstehen. Wir sind gespannt und freuen uns auf ein weitere Erfahrung an der Timmelsjoch Hochalpenstraße. 

Bild: Von links nach rechts: Philipp Sicher (Abteilungsleiter vom Landesstraßendienst), Robert Pixner (Straßenmeister Timmelsjochstraße), Alban Scheiber (Timmelsjoch Hochalpenstraße AG), Gotthard Gufler (Bürgermeister Gem. Moos), Christian Gufler (stellv. Amtsdirektor), Philipp Ribis (Ötztal Tourismus, Obergurgl-Hochgurgl), Ing. Oswald Holzner, Architekt Werner Tscholl & Gemeindereferent Konrad Pamer
 

Bild: Bericht der Dolomiten-Zeitung. 



 

Weitere News

25.10.2018

Saisonschluss morgen Freitag um 20.00 Uhr!

Die Timmelsjoch Hochalpenstraße hat nur noch morgen Freitag, 26. Oktober bis 20.00 Uhr geöffnet. Der Wintereinbruch ab Samstag mit anhaltend schlechter Wetterprognose verhindert leider eine Saisonverlängerung bis 4.11.2018.

Archiv

Der Film - "Timmelsjoch – Wenn Grenzen verbinden"
50 Jahre Timmelsjochstraße und Museumseröffnung "Timmel_Transit"
Beeindruckende Aussichten, beeindruckende Fotos
Alle BeiträgeMore
Wir verwenden Cookies um Nutzung und Präferenzen der Besucher auszuwerten. Datenschutzrichtlinien   OK